Mehr Informationen

Am 30. März 2013 wurde in Anwesenheit Martin Nydegger, Vizepräsident kidz planet, im kleinen indischen Dorf Mohammadpur, das ausserhalb von Kalkutta liegt, feierlich das kidz planet Learning Centre (KPLC) eröffnet. Hier geht’s zum Video.

Für 119 Kinder, die ohne das Engagement von kidz planet dem Analphabetismus, der Zwangsehe und Kinderarbeit ausgesetzt wären, wurde der Grundstein für die Schulbildung gelegt. „Diese Kinder hätten keine Chance auf ein würdiges Leben. Ohne Lesen, Schreiben, Rechnen und den geläufigen Grundkenntnissen würden sie ausgebeutet und ausgenutzt“, erklärt Towards Future Generalsekretärin Supriya Roh Chowdhury, die sich persönlich um das KPLC kümmert. Das KPLC ist Ende Mai 2015 umgezogen. Am neuen Standort kann die Schülerzahl auf 160 erhöht werden. Die neue Lokalität bietet diverse Vorteile. Das Gebäude befindet sich in ruhiger Umgebung. Die Kinder können sich in den Pausen nach Lust und Laune austoben. Es steht ihnen ein grosser Spiel- und Pausenplatz zur Verfügung. Im Erdgeschoss befindet sich das Lehrerzimmer, ein Sitzungszimmer und ein erstes Klassenzimmer. Im Obergeschoss sind 5 weitere Klassenzimmer, ein Büro, die Bibliothek, eine Küche sowie sanitäre Anlagen vorhanden.

Die permanente Weiterbildung der Lehrkräfte ist eine weitere Herausforderung. Lipika, verantwortlich für die Weiter- und Ausbildung des Lehrpersonals, will die Fachkräfte über neue Lehrmethoden, neues Lehrmaterial und auch im Bereich der Psychologie schulen. Lipika freut sich auf diese Aufgabe: „Wir müssen sicherstellen, dass die Fachkräfte unsere Kinder so ausbilden, dass sie in den öffentlichen Schulen keine Wissensdefizite haben. Die Lehrer, die wir beschäftigen, sind gut ausgebildet und wollen sich weiterentwickeln.“

Die Kinder des KPLC besuchen den Kindergarten und die 1. bis 4. Klasse in mittelgrossen Einheiten von ca. 15 Schülern. Unterrichtet werden sie von 8 Lehrern, die von Hilfspersonal unterstützt werden. Eine Schulpflegerin kümmert sich um die individuelle Entwicklung der Lernenden. Sie stellt zusammen mit dem Lehrpersonal sicher, dass jedes Kind eine individuelle Ausbildung geniesst, die auf seine Stärken und Schwächen Rücksicht nimmt. Eine wichtige Aufgabe kommt auch der Schulköchin zu. Sie sorgt dafür, dass die Kinder pro Tag eine warme und gesunde Mahlzeit erhalten.

Am 30. März 2013 wurde in Anwesenheit Martin Nydegger, Vizepräsident kidz planet, im kleinen indischen Dorf Mohammadpur, das ausserhalb von Kalkutta liegt, feierlich das kidz planet Learning Centre (KPLC) eröffnet. Hier geht’s zum Video.

Für 119 Kinder, die ohne das Engagement von kidz planet dem Analphabetismus, der Zwangsehe und Kinderarbeit ausgesetzt wären, wurde der Grundstein für die Schulbildung gelegt. „Diese Kinder hätten keine Chance auf ein würdiges Leben. Ohne Lesen, Schreiben, Rechnen und den geläufigen Grundkenntnissen würden sie ausgebeutet und ausgenutzt“, erklärt Towards Future Generalsekretärin Supriya Roh Chowdhury, die sich persönlich um das KPLC kümmert. Das KPLC ist Ende Mai 2015 umgezogen. Am neuen Standort kann die Schülerzahl auf 160 erhöht werden. Die neue Lokalität bietet diverse Vorteile. Das Gebäude befindet sich in ruhiger Umgebung. Die Kinder können sich in den Pausen nach Lust und Laune austoben. Es steht ihnen ein grosser Spiel- und Pausenplatz zur Verfügung. Im Erdgeschoss befindet sich das Lehrerzimmer, ein Sitzungszimmer und ein erstes Klassenzimmer. Im Obergeschoss sind 5 weitere Klassenzimmer, ein Büro, die Bibliothek, eine Küche sowie sanitäre Anlagen vorhanden.

Die permanente Weiterbildung der Lehrkräfte ist eine weitere Herausforderung. Lipika, verantwortlich für die Weiter- und Ausbildung des Lehrpersonals, will die Fachkräfte über neue Lehrmethoden, neues Lehrmaterial und auch im Bereich der Psychologie schulen. Lipika freut sich auf diese Aufgabe: „Wir müssen sicherstellen, dass die Fachkräfte unsere Kinder so ausbilden, dass sie in den öffentlichen Schulen keine Wissensdefizite haben. Die Lehrer, die wir beschäftigen, sind gut ausgebildet und wollen sich weiterentwickeln.“

Die Kinder des KPLC besuchen den Kindergarten und die 1. bis 4. Klasse in mittelgrossen Einheiten von ca. 15 Schülern. Unterrichtet werden sie von 8 Lehrern, die von Hilfspersonal unterstützt werden. Eine Schulpflegerin kümmert sich um die individuelle Entwicklung der Lernenden. Sie stellt zusammen mit dem Lehrpersonal sicher, dass jedes Kind eine individuelle Ausbildung geniesst, die auf seine Stärken und Schwächen Rücksicht nimmt. Eine wichtige Aufgabe kommt auch der Schulköchin zu. Sie sorgt dafür, dass die Kinder pro Tag eine warme und gesunde Mahlzeit erhalten.